Martinsmarkt mal anders!

Zum 28. Mal hätte im November der Martinsmarkt im Gewerbepark Mülheim-Kärlich stattfinden sollen.
Doch die CoronaPandemie macht auch dieser Traditionsveranstaltung einen Strich durch die Rechnung.
Der Vorstand der Projektgemeinschaft „Wir in Mülheim-Kärlich“ hat sich schweren Herzens dazu entschieden, im Jahr 2020 keine verkaufsoffenen Sonntage im Gewerbepark Mülheim-Kärlich mehr durchzuführen.

Die Corona-Pandemie mit den aktuell geltenden Hygienevorschriften und Auflagen – und natürlich das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Kundinnen und Kunden des Gewerbeparks, haben maßgeblich zu dieser Entscheidung beigetragen.
Dennoch möchte die Projektgemeinschaft nicht auf die lieb gewonnenen Traditionen verzichten und wird zum Beispiel den Martinsmarkt „mal anders“ feiern.

Sankt Martin wird leider nicht durch den Gewerbepark reiten und auch die Blaskapelle „Rheinische Musikfreunde Kettig“ und die Trachtengruppe des Theater- und Heimatvereins Fidelio aus Mülheim-Kärlich müssen aus gegebenem Anlass auf ihren Auftritt verzichten.
Auch die beliebte Glücksrad-Aktion der Projektgemeinschaft „Wir in Mülheim-Kärlich“ und der ansässigen Fachgeschäfte kann leider nicht stattfinden.

Dennoch möchte die Projektgemeinschaft den Besuchern des Gewerbeparks ein kleines Stück Martinsmarkt schenken. Daher werden am Samstag, 31. Oktober, während der Geschäftszeiten, leckere Martinswecken und die tollen roten Einkaufstaschen im Auftrag der Projektgemeinschaft an die Besucher im Gewerbepark verteilt.
Darüber hinaus halten die Geschäfte am Freitag und Samstag, 30. und 31. Oktober, wieder tolle Aktionen und viele Sonderangebote für ihre Kunden bereit.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt.
Zahlreiche Stände bieten die verschiedensten Leckereien an.

Leave a Reply

Your email address will not be published.